fbpx

Das Beste für das Kind

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wenn eine Trennung - eine Scheidung stattfindet und das Paar Kinder hat hören beide Elternteile immer wieder "Das Beste für das Kind?"

Der / Die RichterIn, Anwälte, Verwandte, Bekannte, ja sogar Fremde Personen "mischen" bei Trennungen gerne mit und der Satz fällt dann immer wieder immer wieder immer wieder .... Was steckt dahinter? Geht es wirklich um das Kind oder geht es dabei um Wertvorstellungen jeder einzelnen Person? ... um traditionelle Gesellschaftsbilder? Um das Recht und oder "Besitz" eines Kindes, weil damit auch Macht entsteht, sei es aus moralischer Sicht oder finanzieller Sicht?Denn Der / Die Ex-PartnerIn vielleicht auch unter Kontrolle zu halten, ja sich vielleicht auch zu rächen?Meist kann man dieses erst nach der Scheiung erkennen, welche Absichten des/der Ex-PartnerIn mit dem Obsorgerecht verbunden sind. Die Scheidungsmesse geht auf diese und weitere Fragen ein.